Terrasse in deinem Eigenheim mit WunderRein reinigen

Die Reinigung der Diele: 

Witterungseinflüsse sowie der tägliche Gebrauch hinterlassen Spuren auf einer Terrasse. Gerade bei einer Holzterrasse kommt es oft zu einem Grauschleier und zu rissen in den Dielen. Deshalb ist die richtige Pflege und regelmäßige Reinigung essentiell.

 

Circa zweimal im Jahr sollte die Terrasse gründlich gereinigt und gepflegt werden. Einmal nach dem Winter im Frühling vor der sommerlichen Hitze und zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit.

 

Anwendung:

  1. Groben Schmutz entfernen: Die Oberfläche sollte vor der Reinigung vollständig trocken sein. Fege mit einem Besen den groben Schmutz weg.
  2. Nun wird alles befeuchtet: Mit einem Gartenschlauch einmal komplett die Terrasse nass abspritzen.
  3. Grünbelag entfernen: Moos und Grünbelag ist nicht nur unerwünscht, durch die erhöhte Feuchtigkeit stellt es eine Unfallgefahr dar.
  4. Terrasse säubern: 1 EL WunderRein nun in 10 L handwarmes Wasser auflösen und damit gründlich die Terrasse säubern. WunderRein reinigt somit nicht nur super sparsam, sondern auch durch seine biologische Formel umweltfreundlich. Übrigens eignet sich WunderRein auf sämtlichen Terrassen Oberflächen – auch auf Holzdielen!
  5. Verwendung des Zauberradierers: Um besonders hartnäckige Flecken zu entfernen, kannst du auch den Zauberradierer kurz anfeuchten und zu Hilfe ziehen.
  6. Nun alles gründlich abwaschen und mit dem Gartenschlauch abspritzen.

 

Danach empfiehlt es sich pflegende Öle für die Dielen zu verwenden. Gerade eine Holzterrasse braucht eine regelmäßige Reinigung und Pflege. Beim Ölen der Dielen sollte es möglichst windstill und bewölkt sein. Eine solche Wetterlage sorgt dafür, dass die Produkte tief in das Holz eindringen können. Denn bei intensiver Sonneneinstrahlung trocknet die Fläche zu schnell.

 

Tipp: Pflegemittel auf Naturölbasis sind besonders umweltschonend!

 

So einfach geht das Reinigen deiner Sonnenterrasse mit WunderRein

 

Terrassenplatten Reinigung:

Terrassenplatten aus Naturstein und Beton sind oft sehr mühsam zu reinigen. Vor allem in den Fugen zwischen den Betonplatten kann sich Moos und Unkraut festsetzen. Durch Witterung sind auch kleine Risse an der Oberfläche möglich. Um Verfärbungen zu vermeiden, empfehlen wir, regelmäßig die Terrasse zu kehren, sodass kein Laub liegen bleibt.

 

Zur schonenden und gründlichen Reinigung der Platten genügen Wasser, WunderRein, den biologisch abbaubare Allesreiniger und ein Schrubber. Dabei löst du wieder WunderRein in handwarmen Wasser auf, befeuchtest dann den Belag und lässt die Mischung 20 Minuten einwirken. Danach bearbeitest du die Terrasse mit dem Zauberradierer oder dem Schrubber und lässt das Reinigungsmittel kurz nachwirken. Im letzten Schritt spülst du die Terrasse mit klarem Wasser gründlich ab und lässt die Stein- oder Betonplatten gründlich trocknen. WunderRein reinigt effektiv, schnell und gründlich.

 

Hinweis: Auf chemische Mittel zur Terrassenreinigung sollte man lieber verzichten, da diese Substanzen ungefiltert in das Grundwasser gelangen. Außerdem sieht das Pflanzenschutzgesetz bei Verstößen hohe Geldstrafen vor, insbesondere beim Einsatz bestimmter Mittel auf versiegelten Flächen im Außenbereich wie Gehwegen oder Terrassen.

 

WunderRein ist umweltfreundlicher. Mit Wasser und eines Schrubbers entfernst du Verschmutzungen auf der Terrasse wirksam und effektiv.