Teppich reinigen - so schnell sieht der Teppich aus wie neu

Sie werden buchstäblich mit den Füßen getreten und machen Wohnräume gemütlich. Die Rede ist von Teppichen. Sie sehen toll aus, jedoch ist ihre Reinigung oftmals etwas erschwerter. Verschiedene Materialien sorgen für verschiedene Anwendungsvorgänge – hier blickt wirklich keiner mehr durch.

 WunderRein sorgt auch hier wieder für Durchblick. Wir haben Schritt für Schritt zusammengeschrieben, wie der Teppich im neuen Glanz erstrahlt.

 

Vergessen Sie Essig, Rasierschaum oder Natron – WunderRein ist die effektivste, aber auch geruchneutralste Lösung

 

Teppich Grundreinigung: 

  1. Zuerst wird der Teppich gründlich abgesaugt und eingerollt, um ihn draußen oder am Balkon auszuklopfen. Den Teppich auch gerne etwas an der frischen Luft auslüften lassen. Auch den Boden unter dem Teppich saugen!

    Tipp: Nur die Unterseite klopfen - ansonsten setzt sich der Staub noch weiter in den Fasern fest.
  1. Wenn der Teppich Waschmaschinen tauglich ist, den Teppich in die Waschtrommel geben und 1-2 EL der WunderRein Paste hinzufügen. Die Paste kann direkt in die Trommel oder oben in das vorhergesehene Waschmittelfach gedrückt werden.
  2. In der Zwischenzeit den Boden aufwischen. Dazu 1 EL WunderRein in 10L warmes Wasser mischen. Mit einem Mopp den Boden wischen.

 

Falls der Teppich nicht Waschmaschinen gerecht ist, kann man sich auch in der Drogerie oder im Fachmarkt professionelle Teppichreinigungsgeräte ausborgen.

 

Flecken vom Teppich entfernen: 

  1. Je frischer der Fleck, desto besser. Hier hat sich der Schmutz noch nicht so tief in die Fasern reingefressen.
  2. Schnell reagieren und WunderRein pur auf den Fleck geben. Das kann man ganz ohne Handschuhe machen, einfach mit den Händen, da WunderRein dermatologisch getestet und 100% hautfreundlich ist.
  3. Mit der weißen Seite des Zauberradierers wegwischen.

 

Tipp: Eignet sich vor allem bei Flecken von Haustieren und Kleinkindern.

 

Vergessen Sie Essig, Rasierschaum oder Natron – WunderRein ist die effektivste, aber auch geruchneutralste Lösung.

 

Wie oft muss man den Teppich reinigen?

Eine Teppichgrundreinigung ist alle ein bis drei Jahre nötig, je nachdem wie viele Menschen, Kinder oder Haustiere im Haushalt leben. Wird der Teppich regelmäßig gesaugt und gepflegt, ca. 1x  pro Woche gründlich und entfernt Flecken zeitnah, verschiebt sich der Zeitpunkt nach hinten.

 

Teppich reinigen mit Schnee – funktioniert das?

 Ja! Im Winter unterstützt selbst die Natur bei der Teppichreinigung. Hierfür die Oberseite auf den Schnee legen und circa eine halbe Stunde einwirken lassen. So wird die oberste Schicht gereinigt, der Teppich aber nicht komplett durchnässt. Unterstützend kannst du den Teppich auch mit einer Wasser–WunderRein-Mischung (1 EL WunderRein mit 10L Wasser) einsprühen. Anschließend muss der Teppich gut trocknen. Diese natürliche Art der Reinigung eignet sich aber besser für kleinere Teppiche.

 

Langflorteppich reinigen mit WunderRein

 Ab 5 Zentimeter Faserlänge wird ein Teppich als Langflor bezeichnet. Beträgt die Faserhöhe zwischen 1,5 und 5 Zentimeter, spricht man von einem Hochflorteppich.

  1. Vor der Reinigung den Teppich gründlich absaugen.
  2. Verknotete Fasern entwirren.
  3. Waschsymbole beachten und mit WunderRein in der Waschmaschine waschen oder eine manuelle Nasswäsche in der Badewanne vornehmen.
  4. Hierfür den Teppich in die Wanne legen und leicht mit Wasser bedecken. 1-2 EL WunderRein dazu mischen und einige Minuten einwirken lassen.
  5. Den Teppich reinigen.
  6. Vor dem Einsatz gründlich durchtrocknen lassen.