Spülmaschine reinigen: Mit diesen 5 Schritten strahlt Ihre Maschine wieder im frischen Glanz

Sobald ihr Geschirr schmutzig aus der Spülmaschine kommt oder sich beim Öffnen der Maschine unangenehme Gerüche in der Küche breitmachen ist es Zeit, die Spülmaschine gründlich zu reinigen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel wie Sie ihre Spülmaschine schnell wieder hygienisch rein bekommen.

Warum man seine Spülmaschine regelmäßig reinigen sollte

Der Geschirrspüler ist sicherlich einer der wichtigsten Helfer in unserem Alltag. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass die Maschine regelmäßig gesäubert wird. Wer nun denkt, dass die Maschine sich doch während des Spülens selbst reinigt, der irrt, denn mit jedem Spülvorgang lagert sich durch das Spülwasser Kalk in der Maschine ab. Diese Ablagerungen sorgen dafür, dass die Reinigungsleistung der Maschine nachlässt, und verkürzen die Lebenszeit ihrer Maschine auf Dauer erheblich. Darüber hinaus sind Kalkablagerungen im Zusammenhang mit Fett- und Speiseresten ein guter Nährboden für Bakterien und Pilze in ihrem Geschirrspüler. Die Folge: dreckiges Geschirr, Schimmel in der Maschine und unangenehme Gerüche in der Küche.

Sprüharme der Spülmaschine reinigen

Als Erstes sollten Sie die Sprüharme der Spülmaschine reinigen. Räumen Sie dazu zunächst alles aus dem Geschirrspüler heraus und entfernen Sie auch den unteren Korb.

Als Nächstes müssen die Sprüharme ausgebaut werden. Der obere Sprüharm der Maschine lässt sich in der Regel ganz einfach abschrauben. Der untere Sprüharm ist meistens durch eine einfache Klick-Verbindung mit der Maschine verbunden und kann ebenfalls sehr einfach entfernt werden.

Werfen Sie nun einen genauen Blick in die Austrittsdüsen. Hier verstecken sich häufig Essensreste, die Sie am besten mit einem Zahnstocher entfernen können. Spülen Sie die Sprüharme ihres Geschirrspülers im Anschluss unter fließend warmem Wasser ab.

Filter und Sieb der Spülmaschine reinigen

Anschließend sollten Sie sich um den Filter und das Sieb Ihrer Spülmaschine kümmern. Beides finden Sie am Boden ihrer Maschine. Entfernen Sie beides und spülen Sie sowohl den Filter als auch das Sieb unter fließendem Wasser ab. Anschließend sollten Sie alle Teile mit einer Spülbürste und einem milden Reiniger säubern. Wir empfehlen Ihnen hier unseren WunderRein-Allesreiniger.

Dichtungen der Spülmaschine reinigen

Anschließend sollten Sie sich den Dichtungen ihrer Spülmaschine widmen. Auch hier können Sie ohne Weiteres unseren WunderRein-Allesreiniger verwenden. Geben Sie etwas WunderRein auf ein weiches Tuch und reinigen Sie damit alle Dichtungsgummis ihrer Spülmaschine. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie der Türfuge schenken, da sich hier häufig Essensreste und andere Fremdkörper ablagern.

Spülmaschine reinigen im Leerlauf mit Natron und Essigessenz

Nachdem Sie die Sprüharme, das Sieb, den Filter und die Dichtungen gereinigt haben, bleibt nur noch das Innere der Maschine. Doch bevor wir mit der Reinigung starten können, setzen Sie alle ausgebauten Teile wieder ordnungsgemäß in die Maschine.

Für die anschließende Reinigung benötigen Sie zwei Esslöffel Natron und 20 ml Essigessenz. Geben Sie das Natron direkt auf den Boden der Maschine, die Essigessenz geben Sie in das Pulverfach Ihrer Geschirrspülmaschine. Starten Sie nun ein Programm mit möglichst hoher Temperatur und ohne Vorspülen.

Haben Sie alle Schritte durchgeführt, sollte Ihre Spülmaschine nun wieder hygienisch rein sein und in neuem Glanz erstrahlen.