Minimalismus im Haushalt – so putzt du effektiv, nachhaltig & kostengünstig

Minimalismus im Haushalt

Besser statt mehr – darum geht es wenn man von Minimalismus im Haushalt redet. Weg von überflüssigen Produkten, hin zum bewussten Lebensstil. Mit diesen Minimalismus Tipps für den Haushalt spart man nicht nur Zeit und Geld, man hält auch länger die Ordnung.

  

Was bedeutet eigentlich Minimalismus?

Minimalismus kann als Kunst verstanden werden, den Ballast abzuwerfen, der sich auf ganz natürliche Weise ansammelt, dabei aber absolut sinnfrei und gänzlich unbefriedigend ist. Minimalismus unterscheidet sich aber beispielsweise von der Askese oder dem Verzicht, denn ein Verzicht auf das Unnötige ist kein Verzicht, sondern eine Befreiung. Fazit: Wer minimalistisch lebt, der verschwendet keine Zeit – und hat in der Folge mehr Zeit um zu Leben.

 

Wie du diese Ansicht im Haushalt umsetzen kannst zeigen wir dir in unseren Tipps:

  1. Investiere in gute Haushaltshelfer

Investiere in die Geräte, die mehrmals täglich Verwendung finden, denn wenn an dieser Stelle das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, wird die Investition Früchte tragen – und letztlich mehr Zeit zum Leben ermöglichen. Sei es ein leichterer Staubsauger mit besserer Saugkraft oder WunderRein Zubehör, dass dir viel Arbeit und Zeit erspart. Auf Dauer machen dich diese kleinen Helfer im Haushalt glücklich, da sie dir viel Energie ersparen.

  1. Regelmäßiges Ausmisten

Es mag widersprüchlich klingen, doch wer sich regelmäßig von Dingen trennt, gewinnt an Zeit. Weniger im Haushalt und in der Wohnung stehen zu haben, ist nicht nur unheimlich befreiend, es spart auch Zeit beim Putzen! Tipps wie du dich am besten von unnötigen Dingen trennen kannst findest du übrigens bei Ordnungsqueen Marie Kondo. Sie mistet nach dem Glücklichkeitsprinzip aus – frag nicht ob du den Gegenstand noch brauchst, sondern eher – macht es mich wirklich glücklich.

  1. Bewusst einkaufen

Führe Listen und überleg dir im Vorhinein welches Produkt du wirklich benötigst. Um besonders kostengünstig unterwegs zu sein, suche nach Rabatten. Auf unserer Instagramseite findest du übrigens laufend neue Rabattaktionen.

  1. Mehrzweck-Waffen

Investiere in Produkte, die keine Spezialprodukte sind für nur einen Anwendungsbereich. WunderRein setzt im Gegensatz zu Spezialreiniger, die meist sehr chemisch und umweltschädigend sind, auf einen Allrounder für den gesamten Haushalt, der schonend und nachhaltig reinigt. So braucht man nicht 10 verschiedene Spezialreiniger, sondern nur einen Alleskönner. Somit spart man nicht nur Geld und Zeit beim Einkaufen, sondern vor allem auch Müll.

Gläser wiederverwenden

  1. Essentials im Minimalismus – Haushalt

Neben Essig, Natron und Wasser, sind auch ein gutes Mikrofasertuch und ein Schmutzradierer nicht wegzudenken. In der Reinigungsbox findest du dazu alles. Auch wenn herkömmliche Haushaltsmittel oft gute Ergebnisse erzielen, so sind sie oft nicht universal einsetzbar und hinterlassen meistens unangenehme Gerüche. Nicht mit WunderRein – der Allrounder putzt schonend und biologisch abbaubar.

  1. SOS – Kein Staubsauger - Trick

Besonders beliebt ist auch dieser Trick in Studenten WG´s. Wischen! Einfach mit einem Lappen und einem WunderRein Wasser Gemisch (1 EL auf 10L) den Boden wischen.

  1. Bewegung einbauen

Minimalismus bedeutet clevere und bewusste Handlungen setzen. Kombiniere deine Putzaktion mit einem kleinen Workout. Ob Boden wischen auf allen Vieren oder Tanzen beim Fensterputzen – unsere Putzplayliste verbrennen deine Kalorien fast schon ganz von alleine.

 

 

Noch nicht genug? Folge uns auf Instagram für mehr innovative Tipps rundum Haushalt & Nachhaltigkeit im Alltag!