Backblech reinigen: So entfernen Sie mühelos eingebranntes von Ihrem Backblech

Jeder Backofenbesitzer kennt das Problem: Fett und andere Lebensmittelreste hinterlassen starke Verkrustungen auf dem Backblech, die sich oft nur schwer wieder lösen lassen. Nicht selten geht nach einer gewissen Zeit und bei einem sehr hohen Verschmutzungsgrad der Griff zu einem neuen Backblech. Doch das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Mitteln Sie ihr Backblech wieder sauber bekommen.

Backblech reinigen: Mit diesen Hausmitteln wird das Blech wieder sauber

Backbleche lassen sich je nach Grad der Verschmutzung oftmals bereits mit einfachen Hausmitteln und etwas Geduld reinigen.

Ein sehr einfaches Hausmittel zum Reinigen von Backblechen ist Salz. Dazu müssen Sie das Salz großzügig (und wir meinen wirklich großzügig!) auf das kalte Backblech geben und auf dem Dreck verteilen. Anschließend kommt das gesalzene Backblech bei 50° in den Ofen. Sobald das Salz eine bräunliche Färbung annimmt – was in der Regel nach 30 bis 60 Minuten der Fall ist – können Sie das Blech aus dem Ofen nehmen und das Salz entfernen. Nun sollten sich die eingebrannten Verschmutzungen mit einem Schwamm und Spülmittel deutlich einfacher entfernen lassen.

Eine Alternative zum Salz ist Backpulver – zumindest dann, wenn die Verschmutzungen noch nicht so stark sind. Bedecken Sie den Boden dazu mit heißem Wasser und geben Sie eine Tüte Backpulver auf das Backblech. Das Backpulver sollte idealerweise über Nacht einwirken, bevor Sie es dann mit einem feuchten Schwamm abwischen können.

Ein weiteres Hausmittel, mit dem sich ein verschmutztes Backblech reinigen lässt ist Essig. Dazu müssen Sie im ersten Schritt das Backblech so mit Essig bedecken, dass ein leichter Film auf dem Blech ist. Anschließend stellen Sie das Blech bei 200 Grad ca. 20 Minuten in den Ofen. Im Anschluss können Sie den Essig wegschütten und das Blech mit einem feuchten Tuch sauber wischen. Aber Achtung: Essig verbreitet einen sehr unangenehmen Geruch in der Wohnung, sodass Sie in jedem Fall während das Blech im Ofen ist und auch im Anschluss für eine gute Belüftung sorgen sollten.

Backblech reinigen mit WunderRein

Auch wenn die Reinigung mit Hausmittel in vielen Fällen erste Besserung mit sich bringt, sind sie nicht immer die beste Wahl. So kann zum Beispiel die Verschmutzung zu stark sein oder Sie haben keine Zeit für lange Einwirkzeiten. An diesem Punkt greifen viele Menschen zu starken und sehr aggressiven Chemiereinigern. Wir haben mit unserem Allesreiniger WunderRein eine Alternative geschaffen, die nicht nur ohne reizende Inhaltsstoffe auskommt, sondern obendrein auch noch nachhaltig, vegan und extrem sparsam ist – und das bei voller Reinigungskraft.

Geben Sie einfach etwas WunderRein direkt auf das Backblech und lassen Sie die Paste einwirken. Anschließend können Sie den Schmutz mit unserem Zauberradierer oder – sollten die Verschmutzungen härter sein – mit unserem Reinigungsstein von ihrem Backblech entfernen. Im Anschluss können Sie Ihr Backblech mit einem Tuch trocken wischen. Sie werden sehen: Ihr Backblech strahlt wie neu.