Angebrannte Töpfe reinigen - so werden sie wieder sauber

Sicherlich ist Ihnen das auch schon einmal passiert: Sie stehen in der Küche und werden durch ein klingeln an der Tür oder am Telefon abgelenkt und in diesem kurzen Moment der Unachtsamkeit ist der Reis, die Milch oder die leckere Soße im Topf angebrannt. Neben dem nicht mehr ganz so lecker riechendem Essen erwartet Sie am Boden des Topfes meist eine ziemlich hartnäckige Kruste, die sich weder mit der Hand noch durch die Spülmaschine beseitigen lässt. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel einige Tipps geben, wie sie den Topf mit wenig Aufwand wieder sauber bekommen.

Angebrannte Töpfe mit Hausmitteln reinigen

Wenn sich die angebrannten Stellen noch einigermaßen in Grenzen halten, können Sie versuchen Ihren Topf mit Hausmitteln wie Backpulver, Natron, Cola oder Essig wieder sauber zu bekommen.

Angebrannte Töpfe mit Backpulver oder Natron reinigen

Eine sehr einfache Methode ist das Reinigen des Topfes mit Backpulver oder Natron. Bedecken Sie dazu den Boden des Topfes etwa drei bis vier Zentimeter mit kaltem Wasser. Geben Sie anschließend einen Teelöffel Backpulver oder Natron in das Wasser und bringen Sie die Mischung anschließend zum Kochen. Sobald die Mischung kocht, schalten Sie den Herd ab und lassen die Mischung so lange im Topf, bis sich alles wieder abgekühlt hat. Nachdem Sie die kalte Mischung abgegossen haben, sollten sich die angebrannten Stellen – sofern diese nicht zu stark waren – aufgelöst haben. Sollten noch vereinzelte kleine Rückstände zu sehen sein, können Sie diese eist mit einem Spülschwamm entfernen.

Angebrannte Töpfe mit Cola reinigen

Sollten Sie kein Backpulver oder Natron im Haus haben, aber dafür etwas Cola und ein wenig Zeit, können Sie Folgendes versuchen: Bedecken Sie den Boden des angebrannten Topfes mit Cola und lassen Sie alles über Nacht stehen. Am nächsten Morgen sollten sich leichte Verkrustungen gelöst haben. Mit etwas Glück reicht es aus, dass Sie den Rest mit einem Schwamm entfernen können.

Angebrannte Töpfe mit Essig reinigen

Ein weiteres Hausmittel, mit Sie angebrannte Töpfe reinigen können ist Essig. Zu diesem Zweck müssen Sie drei Teile kaltes Wasser mit einem Teil Essig mischen und in den angebrannten Topf geben. Die angebrannte Kruste sollte dabei vollständig mit der Essigmischung bedeckt sein. Kochen Sie die Mischung auf und schalten Sie anschließend den Herd ab. Lassen Sie die Mischung mindestens noch 15-20 Minuten einwirken. Anschließend sollten sich die Reste leicht entfernen lassen.

Aber Achtung: Beim Erhitzen der Essigmischung steigen beißende Dämpfe auf. Öffnen Sie also in jedem Fall das Fenster und schalten Sie sofern vorhanden die Dunstabzugshaube ein. Stellen Sie sich außerdem darauf ein, dass die Küche und eventuell auch ein Teil der Wohnung während und nach der Behandlung nach Essig riechen werden.

WunderRein gegen angebrannte Töpfe – ohne ätzende Dämpfe und Gerüche

Wenn die Hausmittel nicht wie erhofft wirken oder Sie keine Lust auf ätzende Dämpfe und Essiggeruch in Ihrer Wohnung haben, nutzen Sie unsere umweltschonende WunderRein Paste um ihre angebrannten Töpfe wieder sauber zu bekommen.

Die Anwendung ist dabei denkbar einfach: Tragen Sie einfach etwas WunderRein Paste auf die angebrannten Stellen in Ihrem Topf auf und lassen Sie die Paste 15 -20 Minuten einwirken. Anschließend sollte der Topf mit einem Schwamm einfach zu säubern sein.

Übrigens: Unsere WunderRein Paste ist ein echter Allesreiniger. In unserem Blog finden Sie noch viele weitere Anwendungsfälle, bei denen Sie auf WunderRein zurückgreifen können.