Abfluss reinigen: So bekommen Sie einen verstopften Abfluss wieder frei

Ein verstopftes Rohr kann im Haushalt für jede Menge Ärger sorgen. Wir möchten ihnen zeigen, wie Sie hartnäckige Verstopfungen in Küche und Bad beseitigen und darüber hinaus mit einfachen Mitteln unangenehmen Gerüchen und Verstopfungen im Abfluss vorbeugen können.

Ursachen für einen verstopften Abfluss

Die Hauptursachen für ein verstopftes Rohr sind je nach Ort des Abflusses unterschiedlich: In der Küche zählen vor allem Essensreste, Kalk und erkaltete Fette zu den häufigsten Gründen einer Verstopfung. Im Badezimmer hingegen sind es vor allem Seifenreste und Haare die sich im Abfluss und Rohr festsetzen und das Wasser am Ablaufen hindern.

Idealerweise sorgen sie bereits im Vorfeld mit entsprechenden Sieben dafür, dass möglichst wenig in den Abfluss hineingelangen kann. Wenn Sie diesen Artikel hier lesen ist es allerdings vermutlich bereits zu spät und Sie suchen nach einer Lösung, ihren Abfluss wieder freizubekommen.

Verstopften Abfluss mit Pömpel / Saugglocke freilegen

Sollte das Wasser in der Spüle oder im Waschbecken noch langsam ablaufen haben Sie vielleicht Glück: In diesen Fällen hilft oftmals der Einsatz einer Saugglocke – auch Pömpel genannt, welcher durch ständig wechselnden Druck vor allem grobe Verschmutzungen schnell und effektiv lockert.

  • Zunächst muss die Saugglocke mittig auf dem Abfluss positioniert werden und fest nach unten drücken.
  • Sollte es einen Überlauf oder andere Öffnungen geben, müssen diese abgedichtet werden. Nutzen Sie dafür am besten ein feuchtes Tuch.
  • Bedecken Sie die Saugglocke des Pömpels nun vollständig mit Wasser.
  • Bewegen Sie den Pömpel nun auf und ab. Achten darauf, ihn nicht vollständig vom Abfluss zu ziehen.

Nach einigen Durchläufen können Sie den Pömpel abziehen. Wenn sich die Verstopfung gelockert hat, sollte das Wasser vollständig abfließen. Sollte das Wasser nicht abfließen, können Sie den Vorgang noch einige Male wiederholen. Sollte sich die Verstopfung danach immer noch nicht gelöst haben, sollten Sie über den Einsatz einer Rohrspirale nachdenken.

Bei hartnäckigen Verstopfungen: Rohrspirale entfernt hartnäckige Verstopfungen

Die Rohrspirale - auch Rohrreinigungswelle genannt – ist ein professionelles Werkzeug mit den auch hartnäckigen Verstopfungen in Rohren entfernt werden können. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Einsatz ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick erfordert, da andernfalls das Rohr beschädigt werden kann.

  • Führen Sie die Rohrspirale langsam und vorsichtig durch den Siphon in den Abfluss ein.
  • Drehen Sie nun vorsichtig an der Kurbel, während Sie die Spirale tiefer in Richtung Rohr drücken. Durch die so erzeugte Bohrbewegung können auch hartnäckige Verstopfungen im Rohr gelockert und regelrecht zersetzt werden.
  • Sofern Sie einen festen Widerstand spüren, ziehen Sie die Spirale ein Stück zurück und wiederholen den Vorgang.

Sollte es Ihnen weder mit Pümpel noch mit der Rohrspirale gelingen die Verstopfung zu lösen, raten wir dazu, einen Fachbetrieb mit dem Problem zu betrauen

Abfluss reinigen mit Natron und Essigessenz

Zur Vorbeugung oder auch bei leichten Verstopfungen, bei denen das Wasser noch langsam abfließt, können Sie zudem auf ein beliebtes, aber sehr effektives Hausmittel bei der Reinigung ihres Abflusses setzen. Alles was Sie dafür brauchen sind etwas Natron (alternativ auch Backpulver) und Essigessenz.

  • Geben Sie 4 Esslöffel Natron oder Backpulver direkt in den Abfluss.
  • Gießen Sie im Anschluss sofort eine halbe Tasse Essigessenz hinterher.
  • Sobald sich die beiden Stoffe im Rohr vermischen, sollten Sie ein Sprudeln aus dem Abfluss hören.
  • Wenn sich die Geräusche gelegt haben, schütten Sie heißes Wasser in den Abfluss, um die gelockerten Ablagerungen zu entfernen
Wir empfehlen, dass Sie die Reinigung ihres Abflusses mit Natron und Essig in regelmäßigen Abständen durchführen, um gröbere Verstopfungen und unangenehme Gerüche zu verhindern.