4 einfache Tipps zum Reinigen von Oberflächen

Der erste und wichtigste Schritt zu einem ordentlichen, sauberen und einladenden Zuhause, in dem sich jeder pudelwohl fühlen, sind gründlich gereinigte Oberflächen. Vom Holzboden bis zu den Badezimmerfliesen, von den Küchenschränken bis zu den Fenstern: sammelt sich an diesen Flächen Schmutz an, wirkt gleich das gesamte Zuhause ungepflegt und schmuddelig. Hier sind die wichtigsten Reinigungstipps zusammengfasst, mit denen ihr eure Oberflächen in der Wohnung/ im Haus im Handumdrehen sauber haltet.

 

1. Glasflächen

Glasfront reinigen

Große Glasflächen sind ein Hingucker, weil sie viel Licht in die Wohnung lassen und uns schöne Ausblicke garantieren – wenn die Fenster, Schiebetüren oder Panoramafenster aber schmutzig sind, werden die Räume schwächer vom Licht durchflutet.

Die gute Nachricht: Teure Glasreiniger sind gar nicht unbedingt nötig. Gegen hartnäckigen Schmutz auf Glasoberflächen helfen auch günstige nachhaltige Alternativen, wie WunderRein - Der Allesreiniger in der Tube. Einfach die Paste mit Wasser verdünnen und die Fenster von oben nach unten abwischen. Danach mit einem Gummiabzieher das überschüssige Wasser entfernen und nach belieben noch mit einem Mikrofasertuch (erhältlich in der Reinigungsbox) nachpolieren – fertig.

Das Beste daran: Mit dem Allesreiniger in der Tube gibt es keine lästigen Schlieren am Fenster, wie bei vielen anderen Glasreinigern!

2. Fliesen

Badezimmer reinigen Fließen

Fliesen gelten als sehr pflegeleicht und einfach zu reinigen. Mit Wasser und dem Alleskönner WunderRein lassen sich die meisten Verschmutzungen in kürzester Zeit entfernen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen auf Fliesen empfehlen wir die Paste unverdünnt aufzutragen und etwas einwirken zu lassen. Fugen hingegen, sind etwas anspruchsvoller in der Reinigung. Mit dem WunderRein Allesreiniger können aber auch Fugen im Handumdrehen saubergemacht werden. Mithilfe der Kombination aus Zauberradierer und WunderRein (erhältlich in der WunderRein Testbox) lässt sich so auch starker Schmutz entfernen. Für hartnäckige Verschmutzungen auf Keramik, Fliesen oder Porzellan hilft der Reinigungsstein. Speziell auf diesen Oberflächen können so große Flecken ohne  Probleme und ohne Kratzer entfernt werden. Gemeinsam mit der brandneuen Reinigungspaste WunderRein ergibt sich ein kräftiges Reinigungs-Duo!

 

3. Hochglanzfronten

Küche Hochglanz

Hochglanzfronten erfreuen sich in modernen Wohnungen großer Beliebtheit – von der Küche bis ins Bad und vom Schlafzimmer bis in den Wohnbereich. Generell sind diese Oberflächen erfreulich pflegeleicht. Wenn sich auf ihnen allerdings Staub ansammelt, fällt die Verschmutzung sofort ins Auge. Die wichtigsten Hilfsmittel beim Putzen: fusselfreie Tücher. Nebelfeuchtes Durchwischen reicht in der Regel. Bei hartnäckigen Flecken schafft jedoch WunderRein verdünnt mit Wasser Abhilfe. Diese hautschonende Reinigungmöglichkeit hilft allen Hochglanzfronten wieder zu vollem Glanz.

 

4. Holz

Holz reinigen

Egal ob Dielenboden, Küchenfront, Esstisch oder Treppe – beim Reinigen von Echtholzoberflächen sollte man mit Wasser sparsam umgehen und auf aggressive und lösungsmittelhaltige Putzmittel sowie Scheuermilch unbedingt verzichten, da diese das Holz angreifen können. Den dermatologisch getestete Allesreiniger WunderRein kann man ohne Bedenken auf Holzflächen anwenden. Da dieses Reinigungsmittel unbedenklich für die Haut ist und ganz ohne Phosphate auskommt, eignet es sich optimal für Holzböden, sowie für Holz-Arbeitsplatten in der Küche. Außerdem gibt es bei WunderRein keinerlei lästige Ränder, wie es oft bei Holz passieren kann.

TippHolzflächen immer in Richtung der Maserung reinigen und anschließend gründlich abtrocknen.

 

Testen Sie jetzt den Allesreiniger in der Tube - WunderRein. Mit diesem Reiniger ersetzen alle herkömmlichen Reiniger in durch einen einzigen. Schonen Sie so Ihre Geldbörse, Ihre Gesundheit & die Umwelt - nachhaltig putzen war noch nie so einfach.

Jetzt WunderRein Testbox versandkostenfrei innerhalb Österreichs bestellen: